Diskussion: Literatur und Ökologie

Datum / Zeit
04. April 2022, 19.00 Uhr

Veranstaltungsort
Münchner Stadtbibliothek im HP8, Halle E, Hans-Preisinger-Str. 8, München


Von den Wechselwirkungen zwischen den Lebewesen und ihrer Umwelt

Mitwirkende: Dagmar Leupold (Schriftstellerin), Jörg Metelmann (Kultur- und Medienwissenschaftler, Universität St. Gallen), Jan Snela (Schriftsteller);
Moderation: Norbert Niemann

Wörtlich bedeutet Ökologie „Lehre vom Haushalt“. Carl Amery beschränkte sich in seiner Beschäftigung mit der ökologischen Krise nicht auf Fragen der Ausbeutung und Zerstörung der Umwelt. Stets hatte er auch ihr Wechselspiel mit den Formen unseres Zusammenlebens im Auge. Nicht nur ökonomische, auch soziale und kulturelle Praktiken waren für ihn eng mit dem Ökosystem verknüpft. Über herrschende Ungleichgewichte und anzustrebende Gleichgewichte wollen wir an diesem Abend diskutieren.

Organisationen: Münchner Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit VS Bayern

Eintritt | frei

Reservierung möglich: stb.veranstaltungen.kult@muenchen.de

Anfahrt: U-Bahn Brudermühlstraße (U3), von dort fünf Minuten zu Fuß oder eine Station mit dem Bus 54 und X30.

VS Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller - Logo